Dezember 2012

Mit der Bundeswehr nach Bonn


Am Nikolaustag, dem 06.12.2012, konnten die drei 10er Abschlussklassen der Realschule plus Salmtal auf Einladung von Jugendoffizier Hauptmann Andreas Mertens aus Trier das Bundesverteidigungs-ministerium auf der Hardthöhe und nachmittags das „Haus der Geschichte“ in Bonn besuchen. Der Kontakt wurde während der Behandlung des  Sozialkundethemas „Friedenssicherung“ hergestellt.
In zwei Bundeswehrbussen wurden die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern Rudolf Dederichs, Jochen Sippel und Susanne Müller von Hauptmann Mertens abgeholt und zunächst zur Hardthöhe zum Verteidigungsministerium, dessen beide Teile sich in Bonn und Berlin befinden, gefahren. Dort wartete schon Kapitänleutnant Taubert im Besucherzentrum, so dass in zwei Gruppen das Sicherheitskonzept der Bundeswehr sowie der Arbeitsalltag von Soldaten bei Auslandseinsätzen erläutert werden konnte. Eindrucksvoll wurde der Bundeswehrauftrag beim Atalanta-Einsatz der UN-Truppen vor der Küste Somalias dargestellt, bei dem es darum geht, Seepiraten von den Handelsschiffen fernzuhalten.
Nach dem Mittagsessen in der Großkantine des Ministeriums gings dann zum „Haus der Geschichte“ auf der Museumsmeile in Bonn. In drei Gruppen wurden die Schülerinnen und Schüler geführt und mit der neueren deutschen Geschichte ab 1945 bekannt gemacht. Sehr anschaulich und mit vielen Originalgegenständen wurden sie über die schwierige Nachkriegssituation, den Aufbau der beiden deutschen Staaten, die Zeit des Kalten Krieges, den Mauerbau in Berlin und die  Wiedervereinigung im Jahre 1990 informiert.
Wie schon die Fahrt zum Europaparlament nach Straßburg sollte auch diese Fahrt nach Bonn zum Standardprogramm von Abschlussklassen gehören, zumal sie dank der hervorragenden Organisation durch die Bundeswehr kostenfrei war.

10_Klassen_Besuch_Bonn_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterricht bei kritischen Wetterlagen

An unserer Schule gilt folgende Regelung: Der Unterricht findet grundsätzlich auch bei kritischen Wetterlagen, seien es Sturm, Starkregen oder heftiger Schneefall, statt. Abweichungen vom Grundsatz werden auf der Homepage veröffentlicht.
Hinweise auf mögliche Einschränkungen bei den Verkehrsbetrieben finden Sie auf folgenden Websites:
http://www.vrt-info.de/verkehrsinfo.php
http://www.rhein-mosel-bus.de.

Wenn Ihnen als Eltern die Verkehrsverhältnisse bei Extremwetterlagen zu gefährlich erscheinen, entscheiden Sie selbst darüber, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Nachteile entstehen dadurch nicht.

Der Unterricht findet dann entweder in der Klasse statt (wenn alle oder fast alle Schülerinnen und Schüler da sind) oder in zusammengefassten Gruppen (bei nur wenigen Kindern aus einer Klasse).

Auch die Ganztagsschule findet grundsätzlich statt. Über ein eventuelles Ausfallen entscheiden wir in Absprache mit den Beförderungsunternehmen am jeweiligen Tag. Wenn der Rücktransport nicht sichergestellt werden kann, kommen die Schülerinnen und Schüler eventuell früher nach Hause.
Wenn aus Betreuungsgründen das Kind nicht vorzeitig nach Hause kommen kann, teilen Sie uns das bitte mit, die Betreuung in der Schule ist dann sichergestellt.

 

 

Regionales Streitschlichtertreffen November 2012

Zum wiederholten Mal trafen sich die Streitschlichter/innen der sieben Realschulen Plus des Landkreises Bernkastel-Wittlich: Bernkastel-Kues, Manderscheid, Morbach, Traben-Trarbach, Thalfang, Salmtal und Wittlich im Jugend-und Kulturzentrum in Bernkastel-Kues zu einem gemeinsamen Austausch, Kennenlernen und Fortbildung.

Mehr als 150 Streitschlichterinnen und Streitschlichter haben gemeinsam mit ihren Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern der jeweiligen Schulen einen informativen und abwechslungsreichen Tag zum Thema „Mobbing bzw. Cybermobbing“ erlebt. Wichtiger Aspekt des Tages war es, die Arbeit der Schülerinnen und Schüler in ihrer wichtigen Rolle zu wertschätzen, ihnen eine Möglichkeit zum Austausch in der Region zu geben und Impulse zu setzen, die sie in ihrer Arbeit nutzen können.

Streitschlichtertreffen_2012_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer Vorstellungsrunde jeder Schule und der Darstellung der Arbeit der Streitschlichter  hielt Herr Mario Wartock-Rekowski vom Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz einen interaktiven Vortrag zum Thema „Umgang mit digitalen Medien und Cybermobbing“. Mit viel Interesse haben sich die Streitschlichter/innen mit Fragen und Beiträgen am Vortrag beteiligt, so dass ein sehr reger Austausch zwischen den Referenten und dem Schülerpublikum bestand. Zur Mittagszeit konnten sich alle Beteiligten mit Pizza versorgen und miteinander ins Gespräch kommen. Mit seinem Theaterstück „Schweinebacke“ hat Herr Diedenhofen des Ein-Mann-Animations-Theater „Hein Knack“ ebenfalls zum Thema „Mobbing“ den Saal in seinen Bann gezogen. Sehr überzeugend und zeitgemäß brachte Herr Diedenhofen das Thema den Jugendlichen näher. In einer ausführlichen Reflexion konnten sich die Streitschlichter/innen zu dem Theaterstück äußern und ihre gewonnen Eindrücke schildern.

Das regionale Streitschlichtertreffen 2012 war ein informativer und bereichender Tag. Unsere tollen Streitschlichterinnen und Streitschlichter konnten für sich viele neue Erkenntnisse gewinnen und sich mit Jugendlichen der anderen Realschulen Plus in der Region austauschen.

Das regionale Streitschlichtertreffen wurde freundlicherweise finanziell durch die Nikolaus-Koch-Stiftung finanziert.

 

 

Thanksgiving in der Schule – US-Kultur zum Anfassen

Am 21. November 2012 feierte die Klasse 9c der Realschule plus Salmtal das amerikanische Erntedankfest und wichtigste Familienfest. Eltern, darunter auch deutsch-amerikanische Familien – besorgten die Zutaten und trafen Vorbereitungen. Dann durften die Schüler selbst ans Werk und – unter Anleitung von Familie Berger und Frau Kreisberg – die typischen Gerichte wie Turkey, Stuffing, Sweet Potatoes, Corn Bread und verschiedene Pies zubereiten. Das gemeinsame Kochen und der sich anschließende Verzehr bereitete allen Beteiligten sehr viel Freude und vermittelte theoretischen Lernstoff auf anschauliche und schmackhafte Weise.

Thanksgiving_II_HP.jpg

Thanksgiving_I_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch im Europaparlament in Straßburg

Auf Einladung der Europaabgeordneten Frau Christa Klaß aus Osann-Monzel statteten die Klassen 10c und 10d mit Herrn Dederichs und Herrn Sippel am 20. November 2012 der Stadt Straßburg und dem Europaparlament einen Besuch ab. Nach Ankunft in der elsässischen Metropole besuchten die Schülerinnen und Schüler zunächst das eindrucksvolle Straßburger Münster und erkundeten dann die nähere Umgebung mit den vielen kleinen Straßen, Gassen und interessanten Läden. Am frühen Nachmittag gings dann zum imposanten Gebäude des Europaparlaments, wo die Jugendlichen nach strenger Sicherheitskontrolle von Frau Klaß freundlich begrüßt und sofort zum Fototermin geführt wurden. In einer halbstündigen Gesprächsrunde stellte Frau Klaß realitätsnah ihren Arbeitsbereich und Arbeitsalltag vor und warb dafür, sich für die Belange Europas engagiert einzusetzen. Zudem beantwortete sie noch viele Schülerfragen. Danach lud sie die Jugendlichen ein, noch an der aktuellen Parlamentsdebatte zur Schiefergasgewinnung, in der sie auch sprechen wollte, teil-zunehmen. Es war kein Problem, die verschiedenen europäischen Abgeordneten zu verstehen, denn über Kopfhörer wurde simultan übersetzt. Sichtlich beeindruckt vom Geschehen und versehen mit  kleinen „europäischen Gastgeschenken“  verließen die beiden Klassen und ihre Lehrer Straßburg mit der Erkenntnis, dass diese Reise unbedingt zum Standardprogramm von Abschlussklassen gehören sollte.

Besuch_Europaparlament_201112_HP.jpg

 


Dienstag, 12. Dezember 2017

aktuell.gif

Lernplattform "Moodle"
________________________

Schließfächer für Schüler

________________________

Integrierte Gesamtschule (IGS)
________________________

Informationen der UK RLP zur Zeckengefahr
________________________

 

 

Seitenübersicht
Mailformular Druckversion Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz


Realschule plus Salmtal
Salmaue 8 - 54528 Salmtal
Telefon: 06578 98558-0
Telefax: 06578 98558-20
Sekretariat@rgsSalmtal.de

______________________________

Besucher seit 2001