September 2012

Acht Berufsfelder an einem Tag – Berufeparcours im
Überbetrieblichen Ausbildungszentrum-Wittlich

Am 11.09.2012 fand auch in diesem Jahr wieder der Berufeparcours im Rahmen des Projektes der Vertieften Berufsorientierung im ÜAZ-Wittlich statt. Neben Schülerinnen und Schülern der Burg-Landshut-Schule Bernkastel-Kues und der Liesertal-Schule Wittlich nahmen auch insgesamt elf Schüler und eine Schülerin der 8. Klassen von Frau Bourassin und Frau Leif teil. An diesem Tag schnupperten die Achtklässler in drei von acht angebotenen Berufsfeldern. So erlebten sie in den ÜAZ-eigenen Werkstätten für Holz, Metall, Farbe und Hauswirtschaft typische berufliche Tätigkeiten erfuhren einiges über Werkzeuge und Maschinen. Dank des zusätzlichen Engagements von Hannelore Mundt, Hotelfachschule der Berufsbildenden Schulen Bernkastel-Kues, Anne Heinen und Christa Berg, CEB Fachschule für Altenpflege Trier, Klaus Fink, Landschaftsverband GaLaBau Mainz und Harald Schmitz, Obermeister der Maurerinnung und Inhaber Bauunternehmen Schmitz, fanden die Schüler/innen einen Ausschnitt des regionalen Ausbildungsmarktes mit Berufen im Bereich Hotel- und Gaststättengewerbe, Altenpflege, Garten- und Landschaftsbau sowie dem Maurerhandwerk vor. Emsig wurde Blutdruck gemessen, „Blinde“ geführt, verschiedene Früchte, Kräuter und Säfte sensorisch getestet, beladene Tabletts balanciert, Mauern gebaut, ein kleiner Kastengarten angelegt, das Mittagessen vorbereitet, gespachtelt und geschliffen sowie persönliche Souvenirs aus Holz und Metall hergestellt. Spannend und abwechslungsreich, gefüllt mit vielen Informationen rund um Ausbildung und Beruf, aber auch anstrengend – das war das Fazit dieses Tages der insgesamt 38 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Das Projekt wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit und richtet sich insbesondere an Haupt- und Förderschüler mit Migrationshintergrund, Schüler mit besonderem Förderbedarf und Mädchen mit engem Berufswahlspektrum. Aufgrund der positiven Resonanz ist geplant, das Projekt vom ÜAZ-Wittlich auch in 2013, dann bereits in der sechsten Wiederholung, fortzuführen.

UEAZ_Projekt_Metall_September_2012_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

UEAZ_Projekt_Maurer_September_2012_HP.jpg

UEAZ_Projekt_Maler_September_2012_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Lehrkräfte an der Realschule plus/IGS Salmtal 2012/2013

Nach den Sommerferien konnten an der Realschule plus/IGS Salmtal sechs neue Lehrerinnen und Lehrer zum Schuljahr 2012/2013 begrüßt werden.

neue_Lehrkraefte_August_2012_HP.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Frau John, Frau Leif, Frau Maas, Herr Baum, Frau Högdahl, Herr Breitenstein

 

Frau Maria Maas blickt auf 25 Berufsjahre an Berufs-, Haupt- und Grundschule zurück. An der Realschule plus/IGS Salmtal reizt sie die Arbeit in der Sekundarstufe I und die praktische Umsetzung des Konzepts der Integrierten Gesamtschule. Sie unterrichtet Deutsch, Gesellschaftslehre, Religion, Naturwissenschaften, Familienhauswesen sowie Hauswirtschaft und Soziales (HuS).

Frau Verena Leif (28) war zuletzt Lehrerin in Bonn. Ihr erster Einsatzort als Lehrerin war die Karl-Simrock-Hauptschule in Bonn. Durch eine dreiwöchige PES-Vertretung vor den Sommerferien kam sie an unsere Schule und ist jetzt Klassenlehrerin der 8a mit Deutsch, Geschichte und Erdkunde.

Herr Wilhelm Baum (52) wurde von der Grund- und Hauptschule in Trier-Zewen nach Salmtal versetzt. Sein Wunsch war es, an einer IGS zu arbeiten und so ist er jetzt Tutor der Klasse 5c. Er unterrichtet die Fächer Mathematik, Physik und NaWi in den Klassen 5, 6 und 9.

Frau Katja Högdahl (32) studierte Soziologie sowie die Fächer Englisch, Französisch und Deutsch als Fremdsprache für das Lehramt an Gymnasien/Gesamtschulen. Sie unterrichtete zuvor an der Bishop’s University in Québec (Kanada) und am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bonn. Sie interessiert sich sehr für die Schulform IGS, für deren Offenheit und Vielfalt. Sie ist Tutorin der Klasse 5b und Fachlehrerin für Englisch und Französisch an der IGS.

Frau Diana John studierte Englisch, Deutsch als Fremdsprache und Medienwissenschaften an der Uni Düsseldorf. Nach dem Abschluss Magistra Artium und einer kaufmännischen Ausbildung studierte sie Englisch, Journalismus und International Relations an der Universität Davis in Kalifornien und schließlich Englisch und Deutsch für das Lehramt an Gymnasien in Trier. Im Rahmen ihres Studiums und ihrer Ausbildung unterrichtete sie am Regino-Gymnasium in Prüm, am Staatlichen Eifel-Gymnasium in Neuerburg und am Gymnasium Neureut in Karlsruhe. Durch ihre Bewerbung ist sie an unsere Schule gekommen und wurde Tutorin der Klasse 5c mit den Fächern Deutsch und Sport. Andere Klassen unterrichtet sie in Sport, Wirtschaft und Medien.

Herr Franz Breitenstein (29) stammt aus Heilbronn und ist Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte und Sport. Er ist Tutor der Klasse 5d und unterrichtet Gesellschaftslehre und Musik in Klasse 5 und Sport in den Klassen 9 und 10.


Dienstag, 12. Dezember 2017

aktuell.gif

Lernplattform "Moodle"
________________________

Schließfächer für Schüler

________________________

Integrierte Gesamtschule (IGS)
________________________

Informationen der UK RLP zur Zeckengefahr
________________________

 

 

Seitenübersicht
Mailformular Druckversion Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz


Realschule plus Salmtal
Salmaue 8 - 54528 Salmtal
Telefon: 06578 98558-0
Telefax: 06578 98558-20
Sekretariat@rgsSalmtal.de

______________________________

Besucher seit 2001